Erfolgreiche Studien zur Fluid-Struktur-Kopplung an biowissenschaftlichen Modellen mit FlowMaster Tomo-PIV und StrainMaster DIC Systemen von LaVision durchgeführt

Freitag, 27. Februar 2015

Tomographische PIV und digitale Bildkorrelation wurden gleichzeitig zur Untersuchung eines abdominalen Aortenaneurysma-Modells eingesetzt.
Strömungsentwicklung und Membranverformung gezeigt zu drei verschiedenen Zeitpunkten innerhalb des gesamten Impulszyklus
Normalerweise ist die Aorta, das Hauptblutgefäß, das vom Herzen wegführt, in etwa 2 cm breit. Von einem abdominalen Aortenaneurysma spricht man, wenn die Aorta bis zu 6 cm anschwillt. In seltenen Fällen kommt es dadurch zum Platzen der Aorta, was große innere Blutungen verursacht und in der Regel tödlich ist.

Am Royal Veterinary College in London wurden mit einem Modell der Blutstrom um die Aortenwand simuliert. Tomographische PIV und digitale Bildkorrelation dienten zur Untersuchung des instantanen Strömungsverlaufs im Flüssigkeitsvolumen und der Wandverformung.

Diese Studien, bei denen ein FlowMaster Tomo-PIV und ein StrainMaster DIC System von LaVision zum Einsatz kamen, lieferten wertvolle Einblicke und Validierungsdaten für zukünftige Simulationen dieses komplexen Problems.


Weitere Informationen zu diesem Experiment finden Sie hier:
FSI studies of bioscience subjects

News