no-img
Visualisierung von Luftströmungen ohne Vernebelung

Imaging von Gasströmungen

Luftströmungen sichtbar machen

LaVision's Flow inspex Systeme visualisieren und überwachen Luft- und Wärmeströmungen ohne den Einsatz von Strömungsteilchen, d. h. ohne Kontamination der Umgebung. Eine einfache Hintergrund Imaging Technik vermisst on-line Strömungsfelder unterschiedlicher Größe und Flussraten mit ausgezeichneter räumlicher und zeitlicher Auflösung.

no-img
Sichtbarmachung von Wärmeströmungen

Die Visualisierung ihres Strömungsprozesses ist dabei einfach wie eine Filmaufnahme: richten sie die Flow inspex Kamera auf das Hintergrundmuster aus, um die dem Auge unsichtbare Luftströmung davor sowie deren zeitliche Bewegung zu erfassen.

Diese extrem vielseitig einsetzbare Messtechnik findet Anwendung bei der Lecksuche, der Darstellung von Wärmeströmungen in Fahrgasträumen, der Strömungsvisualisierung in Reinräumen sowie der Überwachung von klimatechnischen Anlagen. Der Verzicht auf Strömungsteilchen erlaubt den sicheren und rückstandsfreien Einsatz dieser Messtechnik.

Die Inbetriebnahme ist schnell und unkompliziert und unterstützt die on-line Überwachung von strömungstechnisch relevanten Prozessen.

Flow inspex
Systemeigenschaften
  • sensitive Imaging Technik für die Überwachung (thermischer) Luftströmungen und Bewegungsfelder ohne Strömungsteilchen
  • einstellbare und großflächige Messfelder 
  • einfache Systeminstallation
  • Software Schnittstelle zur Prozessintegration
Anwendungen
  • Überwachung von Luftströmungen und Bewegungen in Reinräumen
  • Tests von klimatechnischen Anlagen (HVAC-Applikationen)
  • Schutzgasvisualisierung beim Schweißen und 3D-Druck
  • Inspektion von strömungstechnischen Einrichtungen, z. B. die Überprüfung von Abzugshauben
  • Kontrolle von Strömungsmaschinen
no-img
Partikel-freie Strömungsvisualisierung und Strömungsfeldmessung

Strömungs-Imaging ohne Partikel

Isothermische Strömungen werden für die Hintergrund Imaging Methode mit einem optisch aktiven Tracer-Gas geimpft. Das Tracer-Gas ist eine Edelgasmischung mit den gleichen strömungsphysikalischen Eigenschaften wie das Prozessgas. Mit einer ausreichenden Beimischung von Sauerstoff ist es wie Luft gesundheitlich unbedenklich. Das Tracer-Gas arbeitet rückstandsfrei, d. h. ohne Kontamination des Messvolumens – eine großer Vorteil verglichen mit den üblicherweise eingesetzten Verneblern für die Reinraumüberwachung.

Die eingesetzte Hintergrund Imaging Technik ist durch Fenster applizierbar und kann damit nahezu jeden Strömungsraum vermessen. Abgesehen von der Beleuchtungsquelle für den auszuleuchtenden Hintergrund sind keine weiteren Anpassungen am Strömungsobjekt für die Messtechnik nötig. Der einfache Systemaufbau unterstützt einen schnellen vor Ort Einsatz dieser bildgebenden Strömungsmessung mit einer Ergebnisdarstellung in Echtzeit (Live-Modus).

no-img

Imaging von Wärmeströmungen

Unsere Flow inspex Systeme zur Aufnahme von Wärmeströmungen brauchen keinen Tracer-Gas Zusatz, da die Technik empfindlich auf selbst kleinste Temperaturunterschiede im Gas ist. Temperaturschwankungen über einen großen Bereich können dank des hohen Dynamikbereichs der Messtechnik dargestellt werden. 

no-img
Imaging von Wärmeströmungen und Geschwindigkeitsfeldern

Flexible Strömungsvisualisierung mit einfachem Systemansatz
Die Hintergrund Imaging Methode erfasst unterschiedlich große Messfelder mit entsprechender räumlicher Auflösung. Neben der Strömungsstruktur kann auch die Strömungsgeschwindigkeit mit der Kamera aufgenommen werden. Zeitlupenaufnahmen von selbst extrem schnellen Gasbewegungen werden mit Hochgeschwindigkeitskameras realisiert. Aus der zeitlichen Abfolge solcher Bewegungsbilder errechnet ein Korrelationsalgorithmus das Geschwindigkeitsfeld der Gasströmung und damit den Wärmefluss.
Die vor Ort Systeminstallation ist schnell und unkompliziert: die Kamera fokussiert auf einen beleuchteten Strömungshintergrund, dessen veränderliches Abbild die Strömung davor beschreibt