Das Magazins Measurement Science and Technology konzentriert sich in seiner jüngsten Ausgabe auf die Quantifizierung der Messunsicherheit in der Particle Image Velocimetry

Donnerstag, 2. Juli 2015

Vorgestellt wir das Thema „Quantifizierung der PIV-Messunsicherheit“ zunächst in einem Leitartikel der Professoren Kenneth T. Christensen und Fulvio Scarano
Bereits seit langem wurde die Notwendigkeit erkannt, PIV Vektoren mit Fehlerbalken zu versehen. Aber erst in der jüngsten Vergangenheit wurden Methoden in der Literatur diskutiert, die sich mit der Umsetzung befassten. Aus diesem Grund legt die jüngste Ausgabe des Magazins Measurement Science and Technology einen Schwerpunkt auf die Quantifizierung der Messunsicherheit in der Particle Image Velocimetry. Neben einem Leitartikel von Prof. Kenneth T. Christensen und Prof. Fulvio Scarano beinhaltet diese Ausgabe vier weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema „Quantifizierung der PIV-Messunsicherheit“. Drei dieser wissenschaftlichen Schriften stammen von LaVision und deren Forschungs-Kollaborationspartnern. Eine der Publikationen gibt eine Einführung in die Correlation Statistics (CS) Methode, in einer weiteren wird über die Erstellung einer experimentellen Datenbank berichtet zur Evaluierung von bestehenden Methoden zur Bestimmung der Messunsicherheit. Die dritte Veröffentlichung liefert einen detaillierten Vergleich dieser Methoden auf Basis dieser Datenbank.

Weitere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie hier.

News