LaVision PIV Software ermöglicht die Bestimmung der Messunsicherheit instantaner 2D- und Stereo-PIV Geschwindigkeitsfelder

Dienstag, 4. November 2014

Die Bestimmung der Messunsicherheit für 2D- und Stereo-PIV erfolgt mittels der Correlation Statistics Methode
Mit der DaVis Software von LaVision ist nun auch die Bestimmung der Unsicherheit (uncertainty quantification = UQ) instantaner 2D- und Stereo-PIV Geschwindigkeitsfelder möglich. Dieses einzigartige Software-Tool ermöglicht dem Anwender, Fehler in ihren PIV Daten mittels der Correlation Statistics Methode (Wieneke, 2014) abzuschätzen. Bereits seit langem wurde die Notwendigkeit erkannt, PIV Vektoren mit Fehlerbalken zu versehen. Aber erst in der jüngsten Vergangenheit wurden Methoden in der Literatur diskutiert, die sich mit der Umsetzung befassten. LaVision hat im Rahmen von Forschungskooperationen zusammen mit verschiedenen Autoren die Validität seiner Correlation Statistics Methode überprüft. Die Ergebnisse dieser Kooperation, die während der diesjährigen Fachkonferenz in Lissabon vorgestellt wurden (Neal et al., 2014 and Sciacchitano et al., 2014), haben gezeigt, dass die CS Methode eine sehr effektive Methode zur Berechnung der Messunsicherheit von PIV Daten darstellt.

Mit Hilfe des in der DaVis Software implementierten UQ Tools ist es möglich, die Messunsicherheit jedes berechneten PIV Vektors zu bestimmen und daraus ein Unsicherheitsfeld über alle PIV Daten zu ermitteln. Die Berechnungen können auch nachträglich mit älteren PIV Daten vorgenommen werden, sofern die Originalbilder vorhanden sind. Forscher haben nunmehr die Möglichkeit die Genauigkeit ihrer Daten abzuschätzen, was für die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Ergebnissen von wesentlicher Bedeutung ist.

News